Waldgebiet des Jahres 2015

Grunewald zum „Waldgebiet des Jahres 2015“ gewählt

Nicht nur durch das alte Volkslied "Im Grunewald, im Grunewald ist Holzauktion" ist der im Südwesten des Berliner Stadtgebietes gelegene Grunewald weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Steht in Wäldern anderer Regionen die Holzproduktion im Vordergrund, so hat der Berliner Grunewald vor allem eine hohe Bedeutung für den Natur- und Landschaftsschutz, die Erholung, das Stadtklima und die Trinkwassergewinnung. Das rund 3.000 ha große Waldgebiet ist bereits seit 1963 als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen.

Der Grunewald ist Staats- und Stadtwald zugleich, da Berlin Land und Kommune gleichzeitig ist. Schon vor der Stadtgründung von Groß-Berlin (1920) wurden die Wälder rund um Berlin 1915 im sogenannten Dauerwaldkaufvertrag vom preußischen Königshaus abgekauft, um eine weitere Zersiedlung zu verhindern. Seit dieser Zeit bewirtschaften die Berliner Forsten, heute vertreten durch das Forstamt Grunewald, die Wälder im Südwesten Berlins.

weiterlesen . . . Waldgebiet des Jahres

Zurück